DGUV – Regelwerk

Das DGUV-Regelwerk besitzt in seiner systematischen Gliederung folgende 4 Kategorien

  • DGUV Vorschriften,
  • DGUV Regeln,
  • DGUV Informationen und
  • DGUV Grundsätze. 

Die einzelnen Unfallverhütungsvorschriften werden in ihrer Systematik mit 6-stelligen Kennziffern bezeichnet.

Außer den Unfallverhütungsvorschriften sind auch alle anderen Veröffentlichungen der DGUV mit einer 6-stelligen Kennziffer versehen. An der Kennzahl lassen sich die jeweilige Kategorie sowie der zuständige Fachbereich ablesen. So haben die

  • DGUV Vorschriften Nummern von 1 bis 99,
  • DGUV Regeln 100er-Nummern,
  • DGUV Informationen 200er-Nummern und
  • DGUV Grundsätze 300er-Nummern.

Insgesamt 15 Fachbereiche gibt es bei der DGUV. Jeweils die zweite und dritte Stelle der Kennzahl zeigt an, zu welchem dieser Fachbereiche die Regel, Information bzw. der Grundsatz gehört. So bedeutet zum Beispiel die 101-xxx, dass es sich um eine Regel aus dem Bauwesen handelt, eine 208-xxx ist eine Information aus dem Fachbereich Handel und Logistik und eine 315-xxx ist ein Grundsatz aus dem Bereich Verwaltung.

2014 stellte die DGUV ihre Unfallverhütungsvorschriften auf diese Systematik um. Zur Orientierung veröffentlichte sie unter https://www.hfuknord.de/hfuk-wAssets/docs/meldungen/DGUV-Transferliste.pdf  eine Transferliste auf ihrer Homepage zur kostenlosen Nutzung. Damit lässt sich unproblematisch und schnell auf die Gesamtübersicht der Unfallverhütungsvorschriften zugreifen und mit Hilfe der Spalten „bisherige Nummer“ die bis 2014 und „systematische Nummer“ die ab 2014 gültigen Nummer ermitteln.

Die aktuellen systematischen Bezeichnungen der atemschutzrelevanten Unfallverhütungsvorschriften entnehmen Sie bitte folgender Tabelle.

Systematische Bezeichnungen der atem- und körperschutzrelevanten Unfallverhütungsvorschriften

Vorschriften und Regeln
systematische
Nummer
Titel
DGUV Vorschrift 2Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit
DGUV Vorschrift 6Arbeitsmedizinische  Vorsorge
DGUV Vorschrift 7Arbeitsmedizinische Vorsorge
DGUV Vorschrift 21Abwassertechnische Anlagen
DGUV Vorschrift 22Abwassertechnische Anlagen
DGUV Vorschrift 32Kernkraftwerke
DGUV Vorschrift 40Taucherarbeiten
DGUV Vorschrift 49Feuerwehren
DGUV Vorschrift 50Chlorung von Wasser
DGUV Regel 100-001Grundsätze der Prävention
DGUV Regel 100-002Grundsätze der Prävention
DGUV Regel 101-004Kontaminierte Bereiche
DGUV Regel 109-002Arbeitsplatzlüftung – Lufttechnische Maßnahmen
DGUV Regel 103-003Arbeiten in umschlossenen Räumen von abwassertechnischen Anlagen
DGUV Regel 103-004Arbeiten in umschlossenen Räumen von abwassertechnischen Anlagen
DGUV Regel 105-002Tauchen mit Leichttauchgeräten in Hilfeleistungsunternehmen
DGUV Regel 105-003Benutzung von persönlichen Schutzausrüstungen im Rettungsdienst
DGUV Regel 105-049Feuerwehren
DGUV Regel 112-139Einsatz von Personen-Notsignal-Anlagen
DGUV Regel 112-189Benutzung von Schutzkleidung
DGUV Regel 112-189Benutzung von Schutzkleidung
DGUV Regel 112-190Benutzung von Atemschutzgeräten
DGUV Regel 112-191Benutzung von Fuß-und Knieschutz
DGUV Regel 112-991Benutzung von Fuß-und Knieschutz
DGUV Regel 112-192Benutzung von Augen-und Gesichtsschutz
DGUV Regel 112-992Benutzung von Augen-und Gesichtsschutz
DGUV Regel 112-193Benutzung von  Kopfschutz
DGUV Regel 112-993Benutzung von Kopfschutz
DGUV Regel 112-194Benutzung von Gehörschutz
DGUV Regel 112-195Benutzung von Schutzhandschuhen
DGUV Regel 112-995Benutzung von Schutzhandschuhen
Informationen
systematische
Nummer
Titel
DGUV Information 201-004Fahrerkabinen mit Anlagen zur Atemluftversorgung auf Erdbaumaschinen und Spezialmaschinen des Tiefbaues
DGUV Information 201-025Taucherdienstbuch
DGUV Information 201-033Handlungsanleitung Tauchereinsätze mitMischgas
DGUV Information 201-034Handlungsanleitung Tauchereinsätze inkontaminiertem  Wasser
DGUV Information 204-006Anleitung zur Ersten Hilfe
DGUV Information 204-022Erste Hilfe im Betrieb
DGUV Information 205-009Sicherer Feuerwehrdienst
DGUV Information 205-010Sicherheit im Feuerwehrdienst 
DGUV Information 205-011Auswahl von CSA für Einsatzaufgaben bei den Feuerwehren
DGUV Information 205-012Auswahl von Atemschutz-geräten für Einsatzaufgaben bei den Feuerwehren·           
Auswahl von Masken/Helm-Kombinationen
B Auswahl Pressluftatmer mit  Zweitanschluss    
C  Auswahl Pressluftatmer mit  Schnellfülleinrichtung 
D  Thermische Anforderungen an Atemschutzgeräte     
E Elektromagnetische Verträglichkeit an Atemschutzgeräten 
F Explosionsschutz an Atemschutzgeräten
G Sauerstoffleckage-Beflammung an Atemschutzgeräte
DGUV Information 205-013Wartung von Atemschutzgeräten der Feuerwehr
DGUV Information 205-014Auswahl von PSA auf der Basis einer Gefährdungsbeurteilung für Einsätze bei den Feuerwehren
DGUV Information 205-015Auswahl von Schutzanzügen gegen Infektionserreger für Einsatzaufgaben bei den Feuerwehren
DGUV Information 205-018Einsatz von Photovoltaikanlagen
DGUV Information 205-020Feuerwehrschutzkleidung – Tipps  für Beschaffer und Benutzer
DGUV Information 205-021Leitfaden zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung im Feuerwehrdienst
DGUV Information 205-031Zusatzausrüstung an persönlicher Schutzausrüstung der Feuerwehr
DGUV Information 205-035Ersthelfer
DGUV Information 207-005Schutz vor Infektionen
DGUV Information 209-004Sicherheitslehrbrief Umgang mit Gefahrstoffen
DGUV Information 211-001Übertragung von Unternehmerpflichten
DGUV Information 211-032Gefährdungs- und Belastungs-Katalog- Beurteilung von Gefährdungen und Belastungen am Arbeitsplatz
DGUV Information 212-007Chemikalienschutzhandschuhe
DGUV Information 212-515Persönliche Schutzausrüstungen
DGUV Information 212-019Chemikalienschutzkleidung bei der Sanierung von  Altlasten, Deponien und Gebäuden
DGUV Information 214-001Einsatz persönlicher Schutzausrüstungen bei der Einwirkung von Gefahrstoffen in Anlagen zur thermischen Behandlung von Abfällen
DGUV Information 250-424Handlungsanleitung für die arbeitsmedizinische Vorsorge nach dem Berufsgenossenschaftlichen Grundsatz G23 „Obstruktive Atemwegs-           erkrankungen, hier: unausgehärtete Epoxidharze“
DGUV Information 250-428Handlungsanleitung für die arbeitsmedizinische Vorsorge nach dem DGUV Grundsatz G 26 „Atemschutzgeräte“
DGUV Information 250-450Handlungsanleitung für die arbeitsmedizinische Vorsorge nach dem Berufsgenossenschaftlichen Grundsatz G 42“Tätigkeiten mitInfektionsgefährdung“
Grundsätze
DGUV Grundsatz 305-002Grundsatz „Prüfgrundsätze für Ausrüstung und Geräte der Feuerwehr“
DGUV  Grundsatz 350-001DGUV Grundsätze für arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen
gelöschte Unfallverhütungsvorschriften
TRB 500Allgemeines – Prüfung von Druckbehältern
TRB 514Wiederkehrende Prüfungen
TRB 700Betrieb von Druckbehältern
GUV 77.40Sicherheit und Gesundheitsschutz in der Feuerwehr
BGI 514Unfallanzeige
BGI/GUV-I 8540Regelwerk „Sicherheit und Gesundheitsschutz“